Darauf können nur Briten kommen: wasserdichte Socken. Sealskinz. Nein, ich bin nicht unter Influencer gegangen. Diesen Produkttest gibts kostenlos. Eine gewissenhafte Prüfung aller Komponenten, die für einen Alleingang notwendig sein, erschien aber nach der letzten Tour notwendig. Im Schweizer Sturzregen zog sich nicht nur mein Garmin Navi einen Wasserschaden zu, sondern auch ich selbst. Das muss besser werden. Ich fahre diesmal nach Osten, was immer noch eine ungewöhnliche Himmelsrichtung für das Reisen darstellt. In Italien war ich oft genug. Ich erwarte: Schlechte Straßen, Fettaugen auf der Suppe und ursprüngliche Landschaften. Bin gespannt, ob ich mit bestem Asphalt, feiner Kost, Touristenrummel und der Abwesenheit von Funklöchern enttäuscht werde. Ach, trockene Witterung wär mir den Socken zum Trotz lieb. Mit dem Regenschirm klappt’s ja auch immer. Erkenntnis des Tages: Die Füße bleiben wirklich trocken. Hej, Sealskinz, kann ich Euch meine Kontonummer durchgeben?

Badewannenrunde, 0 km, 0 Höhenmeter