Julius-Weller-Haus

Im Leben des Julius Weller drehte sich alles um den VfB Stuttgart. An seinem Haus in Alfdorf kann man es heute noch ablesen.

Julius Weller war ein Hundertprozentiger, ein Ein-Hundertprozentiger. Weller hatte nur Weniges, was ihm wirklich etwas bedeutete: Allen voran war es der VfB, dann der VfB, aber auch der VfB. Er war einer mit Haut und Haaren – und wer ihn deshalb als schrullig bezeichnete, lag gewiss nicht ganz daneben. Als VfB-Fan konnte man ihn an Spieltagen leicht erkennen, an seinem Weller-VfB-Trikot Marke Eigenbau, das er an jedem Spieltag, zu jeder Auswärtsreise trug. Ohne Ausnahme. Es stammte aus der Zeit, in der man noch nicht wusste, was Merchandise überhaupt bedeuten soll…. (weiter im Buch „Der perfekte Fan“ Fußballplatz 85)

  • Share